Social Icons

Sonntag, 26. August 2012

Gar nicht so einfach...

Ein Buch zu veröffentlichen ist nicht einfach.
Wenn man das Manuskript endlich fertig gestellt hat, Korrektur gelesen und alle Fehler ausgemerzt hat, denkt man, dass die gröbste Arbeit hinter einem liegt. Dann aber folgt die Verlagsansprache.
Wenn man sich bei mehreren Verlagen vorgestellt hat, Bewerbungen geschickt, Anschreiben formuliert, Absagen verkraftet und dann endlich einen Verlag gefunden hat, der das eigene Werk abdrucken möchte, denkt man es wieder: Es ist geschafft!
Aber selbst jetzt, nachdem ich endlich einen Verlagsvertrag unterschrieben habe, wartet noch eine Menge Arbeit auf mich. Die Auswahl eines Formats, eines Covers, die Entwicklung von Marketing- und Werbemaßnahmen, die über den Verlag hinaus gehen...

Das erste Mal, seitdem ich mit dem Schreiben angefangen habe, bin ich etwas gestresst davon. Bisher war es nur ein Hobby, ich habe immer nur für mich selbst geschrieben und einen ausgewählten Kreis an Freunden.
Aber wünscht sich nicht jeder Autor irgendwann einmal, dass auch andere Leute den Roman, das Gedicht, das Drehbuch [...] lesen, in das man so viel Zeit investiert hat, so viel Herzblut?
Ich denke, dass das eine Frage ist, die sich von selbst beantwortet.
Also beiße ich die Zähne zusammen und tu alles, was nötig und gut ist. Denn diesen lang gehegten Traum lasse ich nicht wieder vorbeiziehen. Jetzt, wo er so zum Greifen nah ist. Jetzt, wo mich meine Familie mit diesem stolzen Blick ansieht, mit den Worten auf den Lippen: "Ich habe es schon immer gewusst, dass Anne mal eine große Autorin wird!"

Und so sitze ich heute hier, mit viel Stress im Bauch, aber auch mit einem stolzen Grinsen im Gesicht.


Kommentare:

  1. Du bist also dabei ein Buch herauszubringen? Das, was rechts in der Navi verlinkt ist? Klingt spontan interessant, wird es denn wo man es sich dort kostenlos herunterladen kann, auch noch richtig von einem Verlag verlegt?
    Ich glaube ich kenne mich damit wohl viel zu wenig aus (;

    AntwortenLöschen
  2. Richtig und richtig, und das ist auch eine Sache, die ihr auf diesem Blog verfolgen könnt :)
    Die Verlinkung, die du auf der rechten Seite siehst, führt dich zu einer Seite, auf der du eine Leseprobe zu dem Buch anschauen kannst. Das ist auch noch eine etwas veraltete Version, aber ganz gut, um einen ersten Überblick zu gewinnen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, gut zu wissen! Werd sie mir in nächster Zeit mal runterladen & durchlesen! (:

      Löschen
    2. Über Feedback freue ich mich immer! :)

      Löschen
  3. Ich bin gerade durch das typische krank im Bett Liegen wieder auf das Blog-lesen und Blog-schreiben gegen Langeweile und für Inspiration gestoßen. Wie der Zufall so will, klickt man sich durch die Gegend und ich finde DICH!
    Als ein Mensch, der sich viel mehr mit dem Gedanken über das Schreiben als mit dem Schreiben selber auseinandersetzt & natürlich als leidenschaftlicher Leser, bin ich sehr begeistert.
    ich würde mich freuen, auf dem Laufenden bleiben zu dürfen.
    Ganz liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank Sanni, für dein Lob.
    Es freut mich, dass dir mein Blog gefällt und würde mich ebenso freuen, dich als Follower begrüßen zu dürfen :)

    AntwortenLöschen
  5. Wenn du mir jetzt noch sagst, wie ich das hinbekomme? Ich finde keinen typischen Mitglied-werd-Button! (ohja, wie peinlich, sich nicht genug auszukennen) :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche schon seit ein paar Tagen das Follower-gadget einzufügen, leider bricht blogger dann immer ab =( Aber es geht noch manuell, über deiner Leseliste müsste es einen Button "Hinzufügen" geben, dort kannst du dann die URL vom Blog eingeben - ich hoffe das funktioniert?

      Löschen
  6. oh ja, da hab ich dich :)
    ich hatte mich von Anfang an schon gewundert, hab dich aber eh oben als Lesezeichen :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe auch eine Geschichte geschrieben, weiß aber noch nicht, ob ich es einschicken soll. Dein Buch hört sich auch sehr gut an :D
    An welche Verlage hast du es eigentlich geschickt, nur mal so als Frage? Würd mich interessieren...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du magst, kann ich ja mal drüber lesen? So als Beta-Leserin :)
      Selbst wenns nichts für einen Verlag ist, kannst du es ja erst einmal auf deinem Blog veröffentlichen, um Leser zu gewinnen!
      Das waren verdammt viele, große wie kleine. Eine genau Liste habe ich glaube ich gar nicht mehr :)

      Löschen

 

Sample text