Social Icons

Mittwoch, 5. September 2012

Ein Traum (I)

"Ich wurde verfolgt. Das hatte mir dieser merkwürdige Junge gesagt und eigentlich hatte ich es auch schon die ganze Zeit gespürt. ER war hinter mir her. Ich hatte keine Ahnung, wer er war, aber der Junge hatte mir gesagt, dass er mich jagte, etwas von mir wollte. Wahrscheinlich war es mein Tod. Konnte ich ihm entkommen? Nein, es schien nicht so. Ich saß hier fest, in einem merkwürdigen Hotel mit meinen Freunden, denen ich nicht von der Gefahr erzählen konnte, die mich bedrohte.
Und dann war ich auf einmal hier gelandet. Ich wusste nicht, wo oder was dieses hier eigentlich war, denn es sah genau so aus wie das Hotel. Nur vollkommen leer und kalt.
Da stand er auf einmal vor mir. Er, der mich die ganze Zeit verfolgt und von dem ich so grausame Geschichten gehört hatte. Und dann wurde mir auf einmal klar, dass nicht er der Böse in dieser Geschicht war...sondern der Junge, dem ich die ganze Zeit geglaubt hatte."

Ziemlich verwirrend, was? Diesen Traum hatte ich etwa im Februar diesen Jahres und ich war so schlau, ihn gleich am Morgen aufzuschreiben. Und in den nächsten Tagen begann ich darüber nachzudenken, wer diese Figuren waren. Was hatten sie für eine Geschichte? Die Ideen flossen nur so aus meinen Fingern.
Es folgten etwa vier Wochen, in denen ich eine Schulung auf Arbeit hatte. Vier Wochen, in denen ich fast komplett einen Kurzroman über Dimensionsreisen schrieb.
Seitdem habe ich mir mittels Techniken, die ich im Internet gefunden habe, antrainiert, dass ich mich an alle Träume erinner - das ist gar nicht so schwer -, damit ich nie wieder eine solche Idee einfach ziehen lasse.

Heute kommt der letzte Teil meiner Zitate-Reihe zu "Die schwarze Rose" und übermorgen beginne ich dann mit der nächsten Reihe. Wenn euch die Zitate gefallen haben, dann schreibt doch einfach heute oder Morgen einen Kommentar unter diesen oder den nächsten Post. Ich werde den Kurzroman dann für euch noch einmal veröffentlichen.






Kommentare:

  1. Hallo,
    bin auf deine Seite gestoßen, habe ein paar Texte gelesen und finde sie wirklich gut.
    Die Zitate-Reihe gefällt mir besonders.
    Mach weiter so - ich bin gespannt auf deinen Kurzroman.

    Liebe Grüße Rebecca

    P.S.: Du hast einen neuen Leser gewonnen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Rebecca, für deine lieben Worte :)
      Ich werde mich bemühen, nicht nachzulassen und die Zitate-Reihen gehen noch eine ganze Weile weiter ;)

      Liebe Grüße an meine neue Leserin!

      Löschen

 

Sample text