Social Icons

Sonntag, 2. September 2012

Gar nicht so unähnlich...

Ich liebe es, mich nach einem stressigen Tag einfach nur auf die Couch fallen zu lassen und meine Lieblingsserien zu schauen. Das hilft mir dabei, mich zu entspannen und wieder runter zu kommen, vor allem muss ich aber endlich mal nichts denken.
In dieser Woche kam ich so endlich einmal wieder dazu, etwas "The Big Bang Theory" zu schauen. Und eine Folge der Serie hat mich dann doch dazu verleitet, etwas nachzudenken.
Penny, die durchaus symphatische, wenn auch nicht besonders intellektuelle Kellnerin, war in besagter Folge kurz davor, ihre Schauspielträume an den Nagel zu hängen und in ihre Heimat zurückzukehren. In letzter Sekunde aber bekam sie einen Anruf von ihrer Agentur, weil sie für eine ... nun ja ... Hämorrhoiden-Werbung gebucht wurde.
Da wurde mir klar, dass sich Schauspieler und Autoren gar nicht so unähnlich sind. Beide müssen am Anfang ihrer Karriere erst einmal auf sich aufmerksam machen, sich mit kleinen "Jobs" zufrieden geben und sich langsam hocharbeiten. Sei es nun eine klitzkleine Werbung im Fernsehen oder - auf der anderen Seite - kleine Kurzgeschichtewettbewerbe, die Eröffnung eines Blogs oder eine Veröffentlichung in einer kleinen, lokalen Zeitschrift. All das sind Schritte auf dem Weg zum großen Traum, egal wie klein sie am Anfang auch scheinen. Und was ist mit Bands, die in Anfangs in winzigen Kellerkneipen auftreten, vor sechs Mann? Tänzer, die von Casting zu Casting gehen, um endlich einen Platz in der Welt zu ergattern?
Wir alle sind uns gar nicht so unähnlich.

Ein Schritt auf meinem Weg ist dieser Blog und ich muss zugeben, dass ich überrascht bin. Seit gerade einmal einer Woche bin ich hier tätig und habe schon 7 regelmäßige Leser und fast 800 Klicks auf meinem Blog! Auf dem Blog der lieben Caro (Klick!) ist "Love at first Side" derzeit der Blog der Woche, eine andere Vorstellung meines Blogs wird heute wahrscheinlich auch noch folgen (Ich berichte davon!).
Besonders gefreut habe ich mich aber über die Erwähnung auf der Seite von Sanni! Vielen, vielen Dank für deine lieben Worte!
Aber mal ehrlich...das ist doch eine super Karriere für einen Blog, oder? Ich werde mich dafür natürlich erkenntlich zeigen, wenn ich etwas mehr Leser habe. Ich habe auch schon eine Idee, aber dazu erzähle ich euch ein anderes Mal mehr.




Kommentare:

  1. toller Blog, bin gespannt auf weitere tolle Posts von dir. :)
    x3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Roxanne!
      Es freut mich, wenn es dir gefällt und ich werde mir Mühe geben, dass das so bleibt ;)

      Löschen
  2. Das Hocharbeiten ist das Schwierigste, da stimme ich dir zu, aber es ist auch das, was man ganz selbst in der Hand hat. Nur dass man als Autor nicht darauf wartet, "entdeckt" zu werden, so wie das bei Musikern und Schauspielern der besondere Fall sein kann, sondern man erstmal schreiben muss und sich dann meist selbst zu kümmern hat.

    Ich hab' deinen Blog über Blogzug gefunden und finde es ganz interessant, etwas über den Alltag einer anderen Autorin zu lesen.

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch Musiker und Schauspieler müssen sich erstmal hochkämpfen und bekannter werden, bevor es mit dem Durchbruch klappt. Dass sie einfach so entdeckt werden ist ebenso unwahrscheinlich (nicht unmöglich, aber unwahrscheinlich), wie ein Autor, der sein Werk an einen Verlag schickt und sofort genommen wird, ohne dass er vorher irgendwas gemacht hat ;)

      Ich freue mich, dass dir mein Blog gefällt.

      LG

      Löschen

 

Sample text