Social Icons

Mittwoch, 16. Januar 2013

Der richtige Ort zum Schreiben.

Wenn ich schreibe, brauche ich etwas leise Musik im Hintergrund und am besten keine Ablenkung in der Nähe - wie Fernseher, Computer oder andere Sachen.
Aufgrund dessen fällt es mir einfach unheimlich schwer, Zuhause zu schreiben. Es kommt wirklich selten vor, dass ich mich in meiner Wohnung dazu aufraffen kann, weil mir meist einfach hundert "bessere" Dinge einfallen, die ich machen könnte bzw. noch machen muss.
Dafür gibt es andere Orte, an denen ich perfekt schreiben kann, zB. die U-Bahn. Jeden Morgen und jeden Nachmittag fahre ich mit dieser jeweils eine halbe Stunde (oder abends, wenn ich Spätschicht habe) und schreibe pro Fahrt mindestens zwei Seiten. Die Musik ist über meine Kopfhörer meist so weit aufgedreht, dass ich von meiner Umgebung nichts mehr mitbekomme. Als ich noch in Halle (Saale) gewohnt habe, ist es oft vorgekommen, dass ich mit meinem Semester-Ticket stundenlang durch die Gegend gefahren bin und geschrieben habe. Warum ich mich gerade an so einem Ort so gut konzentrieren kann? Ich weiß es nicht. Aber Bahnen aller Art sind für mich magische Schreiborte.
Dann gibt es noch die Plätze, an denen ich eigentlich nicht schreiben sollte und es gerade deshalb so gut kann. (Ist es der Reiz des Verbotenen oder eher die Langeweile?) Damals in der Schule habe ich sehr viel geschrieben - wahrscheinlich ist mein Abi deshalb nicht das Gelbe vom Ei. In der Uni habe ich die langweiligsten Veranstaltungen damit verbracht, in meine eigenen Welten abzutauchen. Auch zu Vorlesungen, die keine Pflicht waren, bin ich gegangen, nur weil ich dort besser schreiben konnte als Zuhause. (Außer sie waren am frühen Morgen, da hätten mich keine zehn Pferde hin bewegt).
Da ich meine Ausbildung sehr ernst nehme, schreibe ich in der Schule nur noch wenig. Aber wenn es an die letzten der täglichen acht Stunden Unterricht geht, dann zücke ich doch wieder meinen Kugelschreiber und meinen Hefter und versinke darin. Ich kann wohl einfach nicht aus meiner Haut.

Wie sieht es bei euch aus? Wo könnt ihr am besten Schreiben oder euren anderen, kreativen Hobbys nachgehen?




Kommentare:

  1. Ein schönes Blog hast du da! :)
    Ich bin gerade dabei mir alles durchzulesen, an diesem Beitrag bin ich aber hängen geblieben, denn mir geht es ähnlich.
    Ich kann zuhause nicht so gut arbeiten, weil ich mich total leicht ablenken lasse.
    Richtig gut arbeiten, kann ich seltsamerweise in Cafés. Eine gemütliche Ecke, eine Tasse Kaffee und das Gemurmel der Menschen lassen mich komplett in meine Welt abtauchen und ich bin 100% in meiner Geschichte angelangt.

    Leider gelingt mir das im Zug nicht und das obwohl ich jeweils morgens und abends eine Stunde an die Hochschule fahre... *seufz*

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für dein Kompliment und weiterhin viel Spaß beim Lesen ;)
    Ich glaube, dass ich in einem Café auch gut arbeiten könnte, auf jeden Fall aber besser als Zuhause, so ist es leider.
    Eine Stunde Morgens bis Abends...herrlich, was würde ich voran kommen, haha!
    Liebe Grüße,
    Anne.

    AntwortenLöschen

 

Sample text